Fahrzeugbeschilderung

Fahrzeugbeschilderungen 

Inhalt

- Hauptbeschilderungen

- Sonderbeschilderungen

- LED Leuchtanzeigen

- Zielfilm

Hauptbeschilderungen

Die 4 Bielefelder Hauptlinien

 


Schildesche - Heidegärten - Kattenkamp - Kattenkamp Kehre - Deciusstrasse - Johannesstift - Sudbrackstrasse - Hauptbahnhof - Jahnplatz- Rathaus - Landgericht - Adenauerplatz - Bethel - Friedrich-List-Strasse - Eggeweg - Brackwede Bahnhof - Gaswerkstrasse - Normannenstrasse - Brackwede Kirche - Windelsbleicher Strasse - Rosenhöhe - Sennefriedhof - Senne

 

Milse - Schelpmilser Weg - Baumheide - Seidenstickerstrasse - Schüco - Ziegelstrasse - Finkenstrasse - Schillerstrasse - Stadtheider Strasse - Beckhausstrasse - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Rathaus - Landgericht - August-Bebel-Strasse - Teutoburger Strasse - Mozartstrasse - Priessallee - Sieker 

Babenhausen Süd - Voltmannstrasse - Koblenzer Strasse - Lange Strasse - Auf der Hufe - Nordpark- Wittekindstrasse- Hauptbahnhof - Jahnplatz - Rathaus - August-Schroeder-Strasse - Ravensberger Strasse - Krankenhaus Mitte - Oststrasse - Hartlager Weg - Sieker Mitte - Luther-Kirche - Roggenkamp - Elpke - Gesamtschule Stieghorst - Stieghorst Zentrum

  


Lohmannshof - Wellensiek - Universität - Bültmannshof - Graf-von-Stauffenberg-Strasse - Rudolf-Oetker-Halle - Siegfriedplatz- Hauptbahnhof - Jahnplatz - Rathaus - Landgericht- Adenauerplatz - Obernstrasse

 

Sonderbeschilderungen

Die Bielefelder Einsatzlinien

Die folgenden Fahrzeugbeschilderungen werden selten eingesetzt. Die Beschilderungen weiter unten sind entweder nicht mehr in Betrieb oder wurden für Zukunftszwecke gedacht. 

Einsatzlinien sind keine regulären Linien. Durch sie gelangen Fahrzeuge aus verschiedenen Richtungen zu verschiedenen Zielen oder wechseln zwischen verschiedenen Linien. Die Einsatzlinien ermöglichen es, Wagen morgens, abends oder zu Verstärkung auf eine Linie zu schicken. Dabei nehmen sie zusätzlich noch Fahrgäste auf. Das ist wesentlich effektiver, als die Wagen mit der Dienstfahrt Beschilderung (NICHT EINSTEIGEN) zu ihrem Bestimmungsort fahren zu lassen. Am Ziel angekommen, fahren die Wagen dann meistens regulär auf der Linie. Die verschiedenen Bielefelder Einsatzlinien wurden hier aufgeführt und mit Erklärungen versehen.



Stieghorst Zentrum - Sieker Mitte - Hauptbahnhof - Universität - Lohmannshof

Die Linie 10 fährt morgens vom Betriebshof in Sieker aus Richtung Lohmannshof. Dort fährt sie dann als reguläre 4. So gelangen morgens Wagen auf die Linie 4 und können zugleich noch Fahrgäste aufnehmen. Nachmittags in der Woche fährt die 10 Richtung Lohmannshof um dort dann den Uni-Verkehr entweder Richtung Sieker Mitte oder Obernstraße zu verstärken. In Sieker Mitte fährt der Wagen dann direkt auf den Betriebshof und von der Obernstraße dann als reguläre 4. Die Linie 10 Richtung Stieghorst fährt ab und zu abends und bei Arminia spielen, wo die Fahrgäste von der Oetkerhalle aus direkt in Richtung Stieghorst gelangen können.

 

Sieker - Adenauerplatz - Brackwede - Senne

Die Linie 12 fährt wird genutzt, um morgens und abends Wagen aus dem Betriebshof über Sieker Richtung Senne fahren zu lassen. Morgens ab 9 Uhr fahren immer nacheinander zwei Wagen als Linie 12 aus. Abends fährt die Linie 12 oft aus Senne Richtung Sieker, um dann in den Betriebshof einfahren zu können.

 

 

Schildesche - Hauptbahnhof - Jahnplatz - Sieker

Die Linie 13 fährt ebenfalls wie die Linie 12, nur gibt es morgens nur einen Wagen. Abends fahren auch Wagen als 13 von Sieker aus, um in Schildesche als reguläre 1 einzusetzen. Von Schildesche aus fährt die 13 nur, wenn sie danach in den Betriebshof einfährt. Reguläre Fahrten gibt es also nicht.

Sieker Mitte - Krankenhaus Mitte - Adenauerplatz - Senne

Die 18 verkehrt üblicherweise auch morgens und abends zum ein- und ausfahren. Der Anschluss läuft jedoch von Sieker Mitte aus, die 12 hingegen fährt über Sieker.

Einsatzwagen Richtung Oetkerhalle vom Betriebshof aus. Er wird üblicherweise nur bei Arminia Spielen verwendet. Nach der Endhaltestelle Oetkerhalle, fährt der Wagen auf das Abstellgleis hinter der Haltestelle. Dort nimmt er dann verschiedene Kurse, die in verschiedene Richtungen führen. Dies ist einer der vielen Wagen, die die nach dem Spiel mit Fans überfüllte Haltestelle Oetkerhalle entlasten. Von der Oetkerhalle nehmen die Wagen dann eine der 4 Hauptlinien (1, 2, 3, 4).

Linie 4 Richtung Obernstrasse. Diese Beschilderung wird nur auf der Linie 4 verwendet. Von der Obernstraße fährt die 4 dann meist wieder Richtung Lohmannshof und von da aus als reguläre 4.

Linie 4 von Lohmannshof zum Landgericht. Dieser Einsatzwagen fährt meist abends. Vom Landgericht wechseln die Fahrzeuge dann auf "Nicht Einsteigen" und fahren Richtung Betriebshof.

Dieser Einsatzwagen kommt aus Schildesche, um meist die 4 zu verstärken. Da es keinen direkten Anschluss von Schildesche Richtung Lohmannshof gibt, wird die Kehre in Brackwede verwendet. In Brackwede wird der Einsatzwagen dann zur 4, weil es aus Brackwede keinen Einsatzwagen Richtung Lohmannshof gibt. (Beispielsweise Linie 20 Richtung Lohmannshof)

  

Einsatzwagen Richtung Sieker Mitte, um danach ins Depot in Sieker einfahren zu können. Der Wagen kann aus mehreren Richtungen kommen.

 

 

Die schwarzen E-Lininen (Einsatzwagen) können aus allen Richtungen und Haltestellen kommen. Sie werden jedoch heutzutage nicht mehr oft gebraucht. Ab und zu gibt es Wagen, die abends nur bis zum Hauptbahnhof fahren, um dort abgestellt zu werden.

  

Nicht Einsteigen ist für jegliche Dienst- Werkstatt- Sonder- Test- oder Leerfahrt. Für Fahrgäste ist eine Mitfahrt normalerweise nicht zulässig. Ab und zu kann man einzelne Wagen beobachten, die von der Werkstatt aus Testfahrten machen, oder auch mal die Fahrschule.

Sonderfahrt: Für Betriebs- Party- Fest- Test- oder Sonderfahrten. Wird auf dem Bielefelder Schienennetz eher selten gesehen.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Die folgenden Linien sind nicht mehr in Betrieb oder waren für die Zukunft gedacht, können jedoch alle eingeblendet werden:

 

Der Cityexpress war früher in Betrieb. Seine letzte Fahrt war im Jahre 1997. Diese Anzeige kann eingeblendet werden, damals wurden jedoch diese Zielfilme nicht gebraucht. Man hat die Cityexpress-Anzeige damals übernommen, da man damals den Gedanken an einen City Express in der heutigen Zeit hatte.

 

  

Diese Beschilderungen sind für die Zukunft gedacht. Sie sollten vom Lohmannshof ausgehen.

Linie 4 und 10 Richtung Universität. Damals fuhr die Linie 4 nur bis zur Universität. Heute ist diese Anzeige nicht mehr gebräuchlich.

 

 

Linie 3 Richtung Theesen ist als Zukunftslinie gedacht. Sie soll eingesetzt werden, wenn Babenhausen Süd bis nach Theesen verlängert wird. Diese Beschilderung wurde noch nie gebraucht.

Der Einsatzwagen Richtung Schüco, wird heute nicht mehr verwendet. Da eine Wendeanlage in Schüco (damals Karolinenstraße) existiert, gab es damals vereinzelt Einsatzfahrten Richtung Schüco.

Linie 14 wurde damals gefahren, um die Wagen im Spät- bzw. Frühverkehr auf die Linie 1 zu überführen.

Die Linie 15 wurde bis 2000 dafür verwendet, um die Linie 3 bei Veranstaltungen in der Schüco-Arena zu verstärken. Mit Inbetriebnahme der Linie 4 und der dadurch direkt entstandenen Schüco-Arena Verbindung wurde die Linie 15 überflüssig und abgeschafft.

Die Linie 16 wurde damals verwendet um den Verkehr bei den "Glückstalertagen" oder dem Weihnachtsmarkt zu unterstützen und um die Wagen von der Linie 3 auf die Linie 1 zu überführen.

Wurde damals hauptsächlich morgens im Schülerverkehr eingesetzt, jedoch im Jahre 1993 eingestellt.


LED Anzeigetechnik

Die LED Anzeigen gab es damals nur Testweise. Wagen 578 und 579 waren die Testwagen, welche LED Anzeigen verschiedener Hersteller über Jahre testeten. Nun besitzen alle M8D-Fahrzeuge und ein Teil der M8Cs die LED Anzeigen.

Hier sind einige Ziele der Anzeige aufgeführt. Die Anzeige stellt Ziele mit orangen Lettern da, die Linien haben weiße Ziffern, der Hintergrund der Linientafel ist je nach Linie farbig. Die LED Anzeige kann alle Ziele des normalen Zielfilmes einblenden.

 

 

© Copyright der LED Grafiken bei Alexander B.

 

Der Zielfilm

Der Ablauf der StadBahn - Linienzielfilme in der richtigen Reihenfolge.

Der Zielfilm in Bielefeld besteht, wie der Name schon sagt aus einem langen Film. Auf ihm sind dann die jeweiligen Ziele und Linien untereinander abgebildet. Der Film ist beim kompletten Ausrollen mit dem weißen Film am Anfang und Ende ca. 18-19 Meter lang. Die Zielfilme sind in Kästen eingebaut, ein Linienfeld und ein Zielfeld. Ein Zielfilm wird dann in dem Kasten von einer sog. Leseoptik eingelesen. Ein Strichcode befindet sich hinten am Rand des Filmes (vgl. CE beim Linienfeld). Wenn der richtige Code erreicht ist, stoppt der Film automatisch und von aussen wird das Ziel angezeigt. Grund für falsche Einläufe des Zielfilms sind dann zum Beispiel Verschmutzungen am Rand des Films oder an der Leseoptik. Dann kann der jeweilige Code nicht mehr eingelesen werden und der Zielfilm stoppt entweder an der falschen Stelle oder läuft bis zum Ende. Der Zielfilm gehört zur Kategorie der Fahrzeugbeschilderungen und wird über die Linien- und Kurseingabe des IBIS-Gerätes gesteuert.

Linienfeld             Zielfeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Kopieren oder Veröffentlichen der Inhalte auf dieser Seite verboten. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Kontakt